herzlich willkommen

auf der Homepage unseres Vereins Über Zäune schauen e.V.



 Auf unserer Website präsentieren wir Ihnen sowohl private als auch gewerbliche Gärten aus dem Landkreis Heidekreis. Informieren Sie sich unter der Rubrik "Aktuelles" welche Neuigkeiten es gibt.

 

Über den Button "Öffnungstermine" können Sie verfolgen, welche Gärten ihre Pforten öffnen.

 

Unsere jährliche Broschüre steht als PDF-Datei unter der Rubrik "Broschüre" zum Download bereit.

Auch eine Übersicht der Gärten unseres Vereins finden Sie unter "Gärten".

 

 Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und noch viel mehr bei der Besichtigung der Gärten, sowie ein wundervolles Gartenjahr.

Marita Eichler  

1. Vorsitzende des Vereins Über Zäune schauen


Staude des Jahres 2021: Schafgabe - Achillea


Staude des Jahres 2020: Ziergras Panicum


Staude des Jahres 2019: Edle Distel

Bild von links nach rechts:

Eryngium alpinum 'Blue Jackpot', Eryngium giganteum 'Silver Ghost',  Eryngium alpinum 'Blue Jackpot' und Eryngium giganteum 'Silver Ghost'


Buchvorstellung: Gärten - Unsere Erzählungen vom Glück

Reisen in Coronazeiten ist für viele mit einem mulmigen Gefühl verbunden. mehr lesen...

Buchbestellung unter: Laade-Gartenreisen. - deinfo@laade-garteneisen.de 02561 971613 -

info@laade-gartenreisen.de 02561 971613

 

Rezension „Gartenreisen - Unsere Erzählungen vom Glück!

“Von Dr. Markus Phlippen

 

Die Japaner kennen den “geliehenen Blick“ als ein raffiniertes Element der Gartengestaltung. Hierbei wird ein Teil der umgebenden Landschaft, beispielsweise ein Berg oder ein See, raffiniert als Durchblick in den eigenen Garten integriert. Der in Japan oftmals recht kleine und überschaubare eigene Garten wird so mit einem in diesem Moment unerreichbaren und doch existierenden Element spektakulär ergänzt.

Genau diesen Impuls schafft das Buch „Gartenreisen - Unsere Erzählungen vom Glück!“ von Christoph Laade und seinen Mitautoren auf eine ganz eigene Art und Weise. Taucht man in die liebevoll und einfühlsam beschriebenen Gartenbesuche ein, so wird einem ein ganz wertvoller persönlicher Blick auf diese sehr besonderen Gärten und ihre Stimmung vermittelt. Diesen inneren Blick nimmt man mit in den eigenen Garten – die Verbindung ist geschaffen!

Wie immer bei Gartenliteratur steht und fällt die Faszination mit dem persönlichen Momentum, den eigenen individuellen Erlebnissen und Geschichten, die den Autor mit dem Garten verbinden – seine Wahrnehmung. Gärtner und Gärtnerinnen sind sehr empathische Menschen, die an den Erlebnissen und Sinneseindrücken anderer teilhaben möchten. All das funktioniert bei einer harmonischen Garten-Reisegruppe ganz wunderbar. Es werden am laufenden Band persönliche Eindrücke geteilt und man befindet sich währenddessen inmitten seiner größten Leidenschaft – mit allen Sinnen mitten im Garten. Kann ein Buch es schaffen, all das zu transportieren? Christoph Laade und seinen Mitautoren ist es gelungen, diesen Grat zu wandern. Und es macht großen Spaß, sich auf die Reise mitnehmen zu lassen. Man wird ebenso insexotische Costa Rica entführt wie in heimische Gartenparadiese. Ein guter Teil ist dem traditionsbewussten England gewidmet, und natürlich werden

Italien, Frankreich und die Niederlande gärtnerisch durchstreift. Alles Lieblingsgärten der Autoren und damit sehr gute Empfehlungen, denn man kann davon ausgehen, dass sie sich wie kaum jemand anderes einen unvergleichlichen Überblick über sehenswerte Gärten verschaffen konnten. Und wenn man Sätze wie „Die Wolken beginnen zu leuchten wie Vanilleeis“ liest, weiß man, dass man mit diesem Buch ein wahres Schätzchen gefunden hat.

Dr. Markus Phlippen, Biologe • Journalist • TV-Moderator